Griechenland

Griechenland ist für uns das Land der Faszination. 1981 lernte ich dieses Land durch meine Frau kennen und lieben. Auf dieser Seite möchte ich einige informative Links über Griechenland anbieten. Nach mittlerweile fast 40 Jahre Griechenland Reisen möchten wir euch etwas von dem Eindruck vermitteln, dass wir von diesem Land haben.

Die dargelegten Fotos sind ausschließlich privater Natur, zumeist wurden diese mit dem Smartphone erstellt. Keinesfalls wird der Anspruch auf Perfektion im Motiv noch in der Darstellung erreicht bzw. erwünscht.

Foto - Aufnahmen von anderen Personen sind entsprechend mit einen Hinweis versehen und enthalten selbstverständlich die Freigabe derjenigen Person.

Inhalt

Erster Kontakt
Deatilierter Erfahrungsbericht "AutoPut" von 2006
Anreise: Flugzeug und Mietwagen
Anreise: Fähre
Anreise: Autozug

  

Erster Kontakt mit Griechenland:

Gut kann ich mich an den ersten Aufenthalt erinnern, im August 1981 sind wir, meine Frau, ihr griechischer Großvater und ich an einem Freitag Abend von Dachau losgefahren. Wir besaßen einen Golf I mit 50 PS. Fliegen kam uns gar nicht im Sinn, wir hatten einfach nicht genug Geld dafür. Da mein Schwiegervater in Dachau arbeitete und jedes Jahr nach Hause, nach Ano Toumba / Thessaloniki, mit dem Wagen fuhr, war es selbstverständlich, dass wir auch auf diesen Weg nach Griechenland kamen. Wir fuhren den so genannten "Autoput"(siehe Wikipedia) über Salzburg -  Ljubljana - Zagreb - Belgrad - Skopje - Thessaloniki. 1981 gab es fast keine Autobahn, nur Landstraße mit unendlich vielen LKWs, die überholte werden mussten/wollten. Ich kann mich noch gut an viele Autowracks am Rande der Fahrbahn errinnern, dass Unfall Risiko war doch sehr hoch. Innerhalb von 20 Stunden erreichten wir die griechische Grenze, während der Fahrt wechselten wir uns ab. Auch die Rückreise erwies sich als Problemlos, was auch daran gelegen haben mag, dass wir vor der großen Rückreisewelle wieder heim fuhren.

In Griechenland wurde ich sehr willkommen geheißen und sofort in die Familie integriert, obwohl ich kein Wort griechisch konnte. (Auch jetzt kann ich leider nur ein paar Brocken griechisch...)  Das ist einer der Gründe, warum ich Griechenland als zweite Heimat sehe. (2019 waren wir das erste Mal als Touristen mit Halbpension auf Thassos, es war sehr schön, aber der persönliche Kontakt fehlte irgendwie....)

Zwischen Nea Moudania und Nea Potidea hatte der Onkel meiner Frau ein Wochenendhaus,
dass wir als Urlaubs Domizil nutzen konnten. Chalkidiki war zu diesem Zeitpunkt noch ein Geheimtipp, was wir z.B. in einem sehr guten Restaurant in Neos Marmaras an der Rechnung sahen. Für zwei Personen mit Getränke, Vorspeisen und Hauptspeisen zahlten wir umgerechnet 13.-DM. Auch die Strände waren unter der Woche Menschen Leer, am Wochenende machten die Griechen selbst Urlaub. Auch wurden wir z.b. von der griechischen Bevölkerung in Gespräche verwickelt, sobald sie feststellten, dass meine Frau die griechische Sprache beherrschte. Eine fantastische Zeit

Dieser Urlaub kostete uns mit allen Nebenkosten für 3 Wochen 700.-DM (August 1981)

zurück

 

Erfahrungsbericht
Dachau - Saloniki - Dachau 10.08.2006

                                                                                     

 

Anmerkung: Um diese Route relativ schnell zu bewältigen, wechselten wir uns regelmäßig am Steuer ab. Übertriebene Abzockerei der Autobahngebühren konnten wir, zumindest auf der Hinreise, nicht feststellen, und das Tanken in Euro (Autobahntankstelle) war korrekt umgerechnet.

Eines sollte allerdings beachtet werden. Jederzeit die im Land vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit und das Überholverbot unbedingt beachten!! Wir sahen einige Polizisten mit Laserpistolen und "versteckten" Radargeräte in allen durchreisten Ländern...

 

Dachau - Salonki:

Zeit

KM

Ort

Grenze

Gebühr

Bemerkung

15:45 0 Dachau     Abfahrt (10.08.2006)
17:20 164 Salzburg Österreich 7,40 € Vingette
18:40 273 Tauern Österreich 9,50 € Tauerngebühr
20:15 379 Karawankentunnel Österr./Slowenien 6,50 € Wartezeit: 15 min
21:10 440 Slowenien   1,70 € Autobahngebühr
21:45 496 Slowenien   1,90 € Autobahngebühr
22:30 554 Slowenien   1,90 € Autobahngebühr
22:45 574   Slowenien   Wartezeit: 5 min
22:50 574   Kroatien   Wartezeit: 2 min
22:55 575 Kroatien   1 € Autobahngebühr
23:20 618 Kroatien     Autobahngebühr Ticket ziehen
01:35 879 Kroatien   15 € Autobahngebühr
01:40 886   Kroatien   Wartezeit: 2 min
01:45 886   Serbien   Wartezeit: 1 min
02:40 997 Serbien   7 € Autobahngebühr
03:00 --- Serbien     45 min Pause
06:10 1226 Serbien   15 € Autobahngebühr
06:35 1250 Serbien   5 € Autobahngebühr
08:10 1387   Serbien   Wartezeit: 3 min
08:15 1387   Mazedonien   Wartezeit: 15 min
08:35 1403 Mazedonien   1 € Autobahngebühr
09:20 1450 Mazedonien   1 € Autobahngebühr
09:40 1483 Mazedonien   2 € Autobahngebühr
10:30 1569   Mazedonien   Wartezeit: 5 min
10:35 1569   Griechenland   Wartezeit: 25 min
11:10 1640 Griechenland     Ankunft Stadtgrenze Saloniki
Gesamtkilometer : 1640
Reisedauer: 19 Stunden 25 Minuten (incl. 45 min Pause)
Autobahngebühr: 75,90 €

 

Salonki - Dachau:

Zeit KM Ort Grenze Gebühr Bemerkung
16:50 0 Saloniki     Abfahrt (07.09.2006)
17:55 105   Griechenland   Wartezeit: 0 min (durchfahrt)
17:55 105   Madzedonien   Wartezeit: 30 min
19:20 186 Mazedonien   2 € Autobahngebühr
19:35 216 Mazedonien   2 € Autobahngebühr
20:00 260 Mazedonien   3 € Autobahngebühr
20:15 275   Mazedonien   Wartezeit: 1 min
20:30 275   Serbien   Wartezeit: 5 min
22:00 414 Serbien   6 € Autobahngebühr
01:45 771 Serbien   8 € Autobahngebühr
01:45 778   Serbien   Wartezeit: 1 min
01:45 778   Kroatien   Wartezeit: 1 min
05:15 1045 Kroatien   20 € Autobahngebühr (abgezockt?)
05:40 1087 Kroatien   1 € Autobahngebühr
05:45 1088   Kroatien   Wartezeit: 1 min
05:45 1087   Slovenien   Wartezeit: 1 min
06:00 1109 Slovenien   2 € Autobahngebühr
06:36 1167 Slovenien   2 € Autobahngebühr + 30 min Pause
07:27 1225 Slovenien   1,70 € Autobahngebühr
08:00 1275   Slovenien   Wartezeit: 1 min
08:00 1275   Österreich   Wartezeit: 1 min
08:00 1275 Österreich   7,40 € Autobahngebühr: Vingette
08:05 1276 Österreich   6,50 € Karawankentunnel
09:07 1381 Österreich   9,50 € Tauerngebühr + 30 min Pause
10:53 1489   Österr./BRD   Durchfahrt
12:30 1653 BRD     Ankunft Dachau
Gesamtkilometer : 1653
Reisedauer: 19 Stunden 40 Minuten (incl. 60 min Pause)
Autobahngebühr: 71,10 €

 zurück

Anreise:
Flugzeug und Mietwagen
Die beste und bequemste Anreisemöglichkeit ist der Flug. Nach unserer Erfahrung bietet Aegain - Line das beste Preis - Leistungs Verhältnis, wenn Gepäck mit eingerechnet wird und frühzeitig, min 7 Monate vorher, gebucht wird.

https://de.aegeanair.com/

Es geht aber auch günstiger, erfordert dann eine etwas intensiverer Recharche. Z.b. konnten wir 2017 kurzfristig ein Schnäppchen buchen.
Hinflug mit Astra - Airline, Rückflug mit Ellin - Airline, für 2 Personen incl. 21KG Gepäck für 331.-€
Um unabhängig zu sein, mieteten wir uns regelmäßig einen Mietwagen. Empfehlen können wir

https://www.billiger-mietwagen.de/

Bisher haben wir 7x über diesen Anbieter Mietwagen bei verschiedenen Auto Vermietern gebucht.
Die Wagen waren alle technisch und optisch o.k, auch mit der Rückgabe gab es nie ein Problem.
 

zurück


Fähre Italien - Griechenland
Bis ca. 2000 fuhren wir des öfteren mit der Fähre von Triest nach Igomenitsa.
Da die Reisezeit von Dachau - Thessaloniki auf diesem Weg ca. 40 - 44h dauert, lohnt es sich in unseren Augen nicht für einen Urlaub unter 14 Tage.

Fahrzeiten Dachau - Thessaloniki (Anekline 1997):
- 7h Dachau - Triest
- 3h Wartezeit vor Fährenabfahrt
- 25h Fährenzeit
- 6h Igoumenitsa - Thessaloniki (nur ein kleiner Teil war mit Autobahnen befahrbar)

Die Kosten für die Fähre im September 1997: 703.-DM für 2 Erwachsene + 1 Kind (5 Jahre), incl. normaler PKW, incl. 3-Bett Innenkabine Hin- und Zurück. Ursprünglich wollten wir die Pullmann-Sitze buchen, aber mein Schwiegervater riet uns ab, da zum einen diese ziemlich eng waren, zum anderen der Raum überlaufen war.
Unsere Fähre hieß El. Venizelos und wurde als "größte Fähre im Mittelmeer" beworben, mit 12 Decks, 2500 Passagiere und 1100 PKWs. Das Einfahren und Ausfahren aus der Fähre war für mich Horror, es musste schnell gehen und auf gut 1cm nach Anweisungen auf dem Deck parken. Mancher hat die Nerven verloren, und den wagen durch das Personal parken lassen. Die Überfahrt selbst war nicht unangenehm, wenn man sich in einer Kabine zurück ziehen kann.

Vorteil ist natürlich die Selbständigkeit ohne Mietwagen, und nicht auf das Gewicht des Gepäckes achten zu müssen. 1997 war die Fahrt von Dachau nach Triest kein großes Problem, aber von Igoumenitsa nach Thessaloniki war etwas stressig, da die Autobahn Verbindung noch nicht existierte.

zurück

Auto Reisezug
1995 testeten wir den Autozug. Dieser ging von Lebeny (Ungarn) bis in dem Hauptbahnhof von Thessaloniki.
Eine interessante Erfahrung war es auf jedenfall, aber wir nahmen diese Anreise nur einmal in Anspruch. Dieses Angebot wird nicht mehr bereit gestellt.

https://www.optimatours.de/index.php

Fahrzeiten Dachau - Thessaloniki (Autoreisezug Optima Express)
- 7h Dachau - Lebeny (Ungarn)
- 3h Wartezeit vor Zugabfahrt (geplant)
-13h tatsächliche Wartezeit,  der Zug einen Unfall hatte und ein Ersatzzug bereit gestellt werden musste
       (Warten mit einen Kleinkind am Bahnhof bei 35Grad, das Auto hatte noch keine Klimaanlage)
-24h Zugfahrt bis Hauptbahnhof Thessaloniki

Kosten von Lebeny - Thessaloniki und zurück incl. Wagen und 3 Sitzplätze im 6-Abteil: 1197.-DM. Lebensmittel und Getränke mussten wir selbst mitbringen, kalte Getränke wurde auch im Zug verkauft, entsprechend teuer. Da wir verschieden Grenzübergänge zu unterschiedlichen Zeiten passierten, wurden wir teilweise sehr unsanft geweckt. Einmal z.B. gegen 03:00 Uhr kamen 2 Grenzbeamten schlugen mit ihren Gewehren gegen die Abteil Tür und riefen Passport... Passport... da kamen schon Angst Gefühle auf.  Eine griechische Familie musste aussteigen, da ein Reisepass nicht über die 3-monatige Gültigkeit verfügte. Ich kann mich noch gut erinnern,  da die auch eine kleine Tochter dabei hatten. Der Wagen blieb auf dem Autozug und musste von Verwandte in Thessaloniki abgholt werden. Auf der Hinfahrt hatten wir ein Abteil allein für uns, auf der Rückfahrt war alles ausgebucht, dasss war nicht so angenehm.

zurück