Tango Argentino

immaterielles Weltkulturerbe seit 2009

Der Tango Argentino ist "ein trauriger Gedanke, den man tanzen kann". Das ist die bis heute meist zitierte Definition des Tango Argentino und stammt von Enrique Santos Discapolo, einer der ganz Grossen des Tango

Der Tango besteht aber nicht nur aus Melancholie. Vielmehr widerspiegelt er smtliche Facetten des Lebens. Sarkastisch und witzig kann er sein, aber natrlich auch ernst und schmerzerfllt.

Sein tatschlicher Ursprung ist umstritten, es wird jedoch vermutet, dass er in dem verruchten Armenviertel "Barrio de la ranas" in Buenos Aires entstand. Ein feiner Tanz war er wirklich nie. Tango ist Heimweh, Liebeskummer und durchaus auch soziale Anklage.                                   

Der Tango wird im Gegensatz zu den anderen Tnzen ohne Heben und Senken getanzt, sondern auf einer tieferen, stabilen Ebene mit gleichmssig stark gebeugten Knien. Der Argentinische Tango ist die ursprngliche Form. Die Herren haben eine groe Freiheit in Rhythmus- und Schrittinterpretation

Was ist eine Milonga?(Quelle: Wikipedia)

  • eine rioplatensische Musikrichtung, meist mit Gesang
  • eine Tanzgattung, Vorluferin und Untergattung des Tango Argentino (Tango rioplatense)
  • eine Tango-Veranstaltung, auf welcher zu drei Rhythmen getanzt wird: Tango, Vals und Milonga (Musikrichtung)
  • der Ort dieser Tanzveranstaltung (Tango-Tanzlokal)
     
  • Traditioneller Ablauf:

Rund um die Tanzflche sind Tische angeordnet. Zum Tanz eingeladen wird durch Aufnahme von Blickkontakt (Mirada) und das Kopfnicken (Cabeceo); in der Regel fordert der Mann die Frau auf. Am Ende einer Tanda bedankt und verabschiedet man sich, der Mann geleitet die Frau zu ihrem Platz zurck (sehr traditionell). Sich zu trennen, whrend eine Tanda noch nicht zu Ende gespielt wurde  oder gar vor dem Ende eines Stckes gilt als unhflich und demtigend.

Milongas, auf denen es normal ist, dass auch Damen auffordern, werden sptestens seit dem 21. Jahrhundert von Damen bevorzugt, die sich nicht "stundenlang die Beine in den Bauch sitzen" wollen. Viele Frauen und Mnner, die heute auf Milongas gehen, wollen nicht auf das Stckchen Emanzipation verzichten, fr das sie sich seit der Studentenbewegung schon in jungen Jahren eingesetzt hatten, und trotzdem den Tango genieen.

 

Stilrichtungen des Tango Argentinos (Quelle: Wikipedia)

Tango de Salon

Der Tango de Salon (Salontango), der vorzugsweise auf den Milongas in bessergestellten Gegenden getanzt wird, verzichtet auf komplizierte Techniken, um den Tanzfluss der anderen Paare nicht zu stren. Ein eleganter Tango-Stil, der sich durch ruhige, gemessene und weich ausgefhrte Bewegungen auszeichnet. Er enthlt alle grundlegenden Tango-Schritte und -Figuren plus Sacadas, Giros und Boleos. Die Betonung liegt auf Przision, Gltte und eleganten Linien. Die Umarmung ist nicht so eng wie in lteren Stilen und flexibler; sie ffnet sich ein wenig, um Raum fr verschiedene Figuren zu schaffen, und schliet sich wieder fr Untersttzung und Gleichgewicht. Hufig gelehrt wird eine Haltung, bei der auf der umarmenden Seite ein enger Kontakt besteht und an der gegenber liegenden Seite ein gewisser Abstand bleibt (von oben betrachtet sind die Oberkrper so in einer V-frmigen Anordnung). Man tanzt diesen Stil z.B. zur Musik von Di Sarli.

Vals

Die Schritte des Vals werden aus dem Tango Argentino bernommen. Beim schnellen Tempo des Vals cruzado wird (anders als im Wiener Walzer) pro Takt normaler Weise nur ein Schritt gesetzt. Es knnen auch zwei oder drei Schritte gesetzt werden, die bei sicheren Tnzern auch gegenlufig zum Tanzpartner erfolgen knnen, um den Tanz rhythmisch und technisch raffinierter zu gestalten (die Schritte erfolgen dann auf den Taktschlgen 1 und 3 oder 1 und 2 je nach Musik oder dem Geschmack und Knnen der Tnzer). Im Gegensatz zum Tango Argentino werden beim Vals wenig stoppende Figuren und Schritte verwendet, und eher schwingend, in einem fortlaufenden Fluss getanzt.

Seine Bedeutung als Variante des Tango Argentino erhlt der Vals durch die Beliebtheit bei den Milongas (Bezeichnung fr die Tango-Argentino-Tanzabende). Neben den Tandas klassischer Tangos und den Milonga-Tandas (Musikrichtung) ist der Vals die dritte Tangospielart, die auf keinem Tangotanzabend fehlt.

Milonga

Schon im 19. Jahrhundert erfreut sich die Milonga als Volkstanz goer Popularitt. Tnzerisch gilt die Milonga als die schnelle Vorluferin des Tangos; sie wird mit ausgewhlten Tangobewegungen getanzt:

In der Milonga sind die Takte schneller, deshalb werden Ochos (Achten) und komplizierte Figuren seltener getanzt.

Heutzutage unterscheidet man zwei Hauptstilarten:

  • Milonga Lisa man tanzt auf dem Takt und nutzt dabei den Tanzraum voll aus; und
  • Milonga Traspi man tanzt auf engem Raum mit schnellen Trippelschritten (Schrittverdopplung)

Neotango

Bezeichnend fr diesen Tanzstil ist das bewusste ffnen der Tanzhaltung. Die im Salontango favorisierte enge und auf parallelen Verlauf ausgerichtete Oberkrperhaltung wird hier durch das Spielen mit dem Abstand und durch Wegdrehen verndert. Dadurch werden auch Positionen neben- oder hintereinander mglich. Auerdem werden aus dem Bhnentango Schrittelemente eingefhrt, die mit zustzliche Handfhrungen arbeiten - was im Salontango eher verpnt ist. Charakteristisch sind u.a. Elemente, die mit der Aufgabe der Achse eines bzw. beider Tanzpartner spielen (Colgadas, Volcadas). Man tanzt diesen Stil z.B. zur Musik von Gotan Project.

Bhnentango und Showtango

hierbei handelt es sich um einen Tango, der sich den Bhnenbegebenheiten anpasst, wie choreographischen Grundbewegungen (z.B. Diagonalen), Lichtdesign, Bhnenmaen, Publikumsrichtung, Mise en scene, Dramaturgie, etc. Er ist eine dem Theater angepasste Form, was aber keinesfalls bedeutet, dass er akrobatische, zirzensische oder sonstige dem Tango fremde Elemente beinhalten muss oder soll. Jeder Tangostil kann auf der Bhne aufgefhrt werden und muss sich technisch den Bhnenbedingungen anpassen. Genaugenommen soll jeder Tango, also auch der Bhnentango, vom Mann gefhrt und improvisiert werden. Obwohl eine Choreographie ganz oder teilweise vorliegt, sollte der Mann immer seine Rolle als Fhrender erfllen und diese Choreographie in jedem Moment in Bewegung, Raum und Musik fhren, insofern es sich um Tango handelt. Idealerweise schpft der Bhnentango aus den ihm eigenen Elementen (Caminadas, Paso Basico, Ochos, Giros, Contragiros, Voleos, Llevadas de Pie, Sacadas, Cortes, Quebradas, Cruze, Ganchos - in all seinen Kombinationen). Jedes dem Tango fremde Element verflscht den Tango - auch auf der Bhne. Eine Dramaturgie kann allerdings Theaterelemente zur Bhnenprojektion verlangen. Bhnentango und Showtango darf nicht verwechselt werden mit Tango de Fantasia, Tango Acrobatico oder Tango Moderno.

weitere nicht so bekannte Stilrichtungen

Tango quido

Ein recht junger Stil, in dem die recht enge Haltung des Salontango und die offenere Haltungsarbeit des Tango nuevo flieend ("quido", also flssig) ineinander bergehen, um sowohl die Nhe des Tango de salon als auch die Dynamik des "Neuen Tango" tanzen zu knnen. Er eignet sich fr die Tango-Musik-Stile, in denen Techniken des Tango nuevo angebracht erscheinen, die Tnzer auer den dramatischen Bewegungen des Tango Nuevo auch die Nhe des Anderen spren wollen; z.B. zu dramatischer Musik wie von Pugliese. Von hier aus kommt man schnell zum Organic Tango.

 

Organic Tango

Die Vertreter des Organic Tango erkennen nur das, was aus dem Zentrum des Krpers kommend gefhrt bzw. gefolgt werden kann, als geeignet an. Damit befindet man sich mitten im bergangsfeld zwischen einem eigenen Stil und einer Lehrmeinung; ein Indiz dafr ist, dass man die Prinzipien des Organischen Tango verlustfrei auf die vorher genannten Stilen anwenden kann. - Der Organic Tango kann zu allen Tango-Musikstilen getanzt werden.

 

Tango Orillero

Der Tango Orillero ist ein wilder, explosiver Tanzstil aus den rmlichen Vororten (orillas) von Buenos Aires und Montevideo. Er ist eng verwandt mit dem Milonguero-Stil und ein direkter Abkmmling der Canyengue. Man tanzt diesen Stil z.B. zur Musik von D'Arienzo.

 

Canyengue

Ein sehr alter Tango-Stil aus der Zeit zwischen der Jahrhundertwende und dem Beginn der 1940er Jahre. Der Musik dieser ra war ein schnelles 2/4-Metrum eigen, so dass der Tanz eher rhythmisch betont war, hnlich der modernen Milonga. Charakteristisch sind eine besonders enge Umarmung mit starkem Kontakt im Becken-Bereich sowie einige einzigartige Haltungs- und Fuarbeit-Elemente; so werden z.B. heftige Bewegungen des Arm- /Schultergrtels verwendet. Auf dieser Grundlage knnte sich der europische Tango (vor dem Hintergrund der Krperhaltung in anderen europischen Tnzen) entwickelt haben. Man kann diesen Stil besonders auf die Tangos der frhesten ra (z.B. auf Musik von Firpo) tanzen - hufig auch auf Candombes.

 

Tango Fantasia

Der Tango Fantasia ist ein Hybrid-Tango, eine Mischung aus traditionellen Tangoschritten, Bhnentango, Ballet, Modern Dance, Gymnastik, Eistanz etc. Die Art von Tanz, die man meistens zu sehen bekommt, wenn man in eine der groen Tango-Shows geht. Die Bewegungen umfassen alle Grundbewegungen des Tango plus Ganchos, Sacadas, Boleos, Sentadas, Kicks, Sprngen, Hebungen und alles andere, von dem der Choreograph und die Tnzer glauben, das es das Publikum erfreut. Er wurde auf den rioplatensischen Kabarett-Bhnen entwickelt. Fr die Musikauswahl gilt das gleiche, was fr die Technik-Auswahl gilt: Das, was Choreograf und Tnzer gefllt.